Bekanntmachungen der Gemeinde Oderwitz

Bekanntmachung über die Planfeststellung für das Bauvorhaben "S 128 Ausbau in und westlich Großhennersdorf"

Anbei erhalten Sie den Planfeststellungsbeschluss zum Bauvorhaben S 128 Großhennersdorf.

Bekanntmachung

Bekanntmachung der grenzüberschreitenden Öffentlichkeitsbeteiligung für die Genehmigung des Kraftwerkes Turow

Durch die Landesdirektion Sachsen erfolgt die öffentliche Bekanntmachung und Einsichtnahme der geänderten Genehmigungsunterlagen zum Betrieb eines weiteren Kraftwerksblocks des Kraftwerkes Turow. Anbei erhalten Sie die nötigen Informationen.

Bekanntmachung

Öffentliche Grundsteuerfestsetzung der Gemeinde Oderwitz für das Kalenderjahr 2020

Amtliche Bekanntmachung

 

Öffentliche Grundsteuerfestsetzung der Gemeinde Oderwitz

für das Kalenderjahr 2020

 

Durch öffentliche Bekanntmachung gemäß § 27 Abs. 3 des Grundsteuergesetzes

vom 07.08.1973 (BGBl I S. 965 mit späteren Änderungen) in Verbindung mit

§ 7 Abs. 3 des Sächsischen Kommunalabgabengesetzes (SächsKAG),

wird die Grundsteuer A und B für das Kalenderjahr 2020 in der zuletzt veranlagten

Höhe festgesetzt.

 

Die Grundsteuer 2020 wird mit den in den zuletzt erteilten Grundsteuerbescheiden festgesetzten Vierteljahresbeträgen jeweils am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November fällig.

 

Für Steuerpflichtige, die von der Möglichkeit des § 28 Abs. 3 des Grundsteuergesetzes Gebrauch gemacht haben, wird die Grundsteuer 2020 in einem Betrag am 01.07.2020 fällig.

 

Sollten die Grundsteuerhebesätze geändert werden oder ändern sich die Besteuerungsgrundlagen (Meßbeträge), werden Änderungsbescheide erteilt.

Mit dem Tag der öffentlichen Bekanntmachung dieser Steuerfestsetzung treten für die Steuerpflichtigen die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen an diesem Tag ein schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre.

Die Steuerfestsetzung kann innerhalb einer Frist von einem Monat, die mit dem Tag der Bekanntmachung zu laufen beginnt, durch Widerspruch bei der

 

Gemeindeverwaltung Oderwitz

Straße der Republik 54

02791 Oderwitz,                                       angefochten werden.

 

Diese öffentliche Bekanntmachung gilt auch für die Grundsteuern, die im Anmeldeverfahren erhoben

werden. (Hinweis: Steueranmeldungen haben die gleiche Rechtswirkung wie Steuerfestsetzungen

unter dem Vorbehalt der Nachprüfung.) Auf die Pflicht zur Abgabe von erneuten Steueranmeldungen

für die Grundsteuer wird verzichtet, soweit in den Besteuerungsgrundlagen seit der letzten Anmeldung

keine Änderung eingetreten ist. Auf die Verpflichtung, jede Änderung diesbezüglich der Wohnfläche

oder der Ausstattung, die sich auf die Steuer auswirkt, der Gemeinde mitzuteilen, wird an dieser Stelle

ausdrücklich verwiesen.

 

Alle Steuerzahler, die bisher am Bankeinzugsverfahren nicht teilnehmen, werden aufgefordert, ihre Zahlungen zu den o. g. Fälligkeitsterminen auf das Konto der Gemeindeverwaltung

 

Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien

IBAN: DE05 8505 0100 3000 2147 70               BIC: WELADED1GRL

           

Gläubiger-ID: DE47 ZZZ0 0000 0415 12

 

 

zu entrichten, um Mahngebühren und Säumniszuschläge zu vermeiden.

 

 

Oderwitz, den 08.01.2020

 

 

 

Adelheid Engel                                                                              ( Siegel )

Bürgermeisterin

Nach oben

Letztes Update: 06.02.2020