06.02.2019

Aus der Gemeinderatssitzung vom 07.01.2019


 

Die erste Sitzung des Gemeinderates im Jahr 2019 fand am 07.01., ab 19.00 Uhr im Sitzungssaal der Gemeindeverwaltung Oderwitz statt. Zur Sitzung erschienen 16 von 18 Gemeinderäten. Nachdem die Bürgermeisterin die Anwesenden begrüßt hatte, erfolgten die Protokollbestätigung und die Beschlusskontrolle.

Aus der Sitzung ergaben sich folgende Beschlüsse und Informationen:

 

Annahme von Spenden

Mit Beschluss-Nr. 01/19 bestätigte der Gemeinderat einstimmig per Sammelbeschluss für den Zeitraum 01.10.2018-31.12.2018:

  • die Annahme von Kleinspenden in Höhe von 830,15 €,
  • die Annahme von Sachspenden in Höhe von 220,92 € sowie
  • die Annahme von Schenkungen in Form von Büchern und Medien für die Bücherei Oderwitz im Gesamtwert von 217,43 €.

 

Spenden, die im Einzelfall 100 € übersteigen, müssen separat beschlossen werden. Dies tat der Gemeinderat mit Beschluss-Nr. 02/19, indem er die Annahme von

  • 1.100,00 € als Geldspende für die Feuerwehr Oderwitz,
  • 1.250,00 € als Geldspende für die Gemeinde,
  • 453,60 € als Geldspende für den Schulhort „Max Langer“,
  • 117,00 € als Sachspende für die Gemeinde sowie
  • 150,80 € als Sachspende für die Ortsfeuerwehr Niederoderwitz.

einhellig bestätigte.

 

Vergabe der Leistung „Erstellung eines Gemeindeentwicklungskonzeptes für die Gemeinde Oderwitz“

Wie bereits aus der letzten Sitzung berichtet, soll für die Gemeinde Oderwitz ein Gemeindeentwicklungskonzept erstellt werden. Mit Beschluss-Nr. 03/19 entschied sich der Gemeinderat einstimmig dafür, die Leistung an das Büro Neuland, Landschafts- und Freiraumplanung, Ulrike Neumann aus Oppach zum angebotenen Preis von 33.908,75 € zu vergeben.

Verkauf einer Teilfläche des Flurstücks 2668/19, Gem. OO

Der Gemeinderat bestätigt mit Beschluss-Nr. 04/19 den Verkauf einer Teilfläche von 1.870 m² zum Preis von 17.671,50 € (6,00 €/m² + 3,45 €/m² Abwasseranschlussbeitrag), vom Flurstück 2668/19 Gemarkung Oberoderwitz (im Gewerbegebiet Spitzberg).

 

Informationen/Verschiedenes

 

Unter diesem Tagesordnungspunkt gab die Bürgermeisterin die Veranstaltungen für Januar bekannt.

 

Die Sitzung endete nach dem sich anschließenden nichtöffentlichen Teil um 21.00 Uhr.


Letztes Update: 10.01.2019