14.05.2020

Öffentliche Bekanntmachung des Landkreis Görlitz

Einschränkung der Wasserentnahme aus oberirdischen Gewässern


Auf der Grundlage des § 100 Abs. 1 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) vom 31. Juli 2009 (BGBl. I S. 2585), das zuletzt durch Artikel 2 des Gesetzes vom 04. Dezember 2018 (BGBl. I S. 2254) geändert worden ist, erlässt die untere Wasserbehörde des Landratsamtes Görlitz folgende Allgemeinverfügung:

1. Wasserentnahmen aus oberirdischen Gewässern auf dem Gebiet des Landkreises Görlitz mittels Pumpvorrichtungen für den eigenen Bedarf (Eigentümer- und Anliegergebrauch gemäß § 26 Abs. 1 und 2 WHG) werden bis einschließlich den 30. September 2020 oder bis auf Widerruf untersagt.

2. Vom Verbot unter Nr. 1 ausgenommen sind gewerblich arbeitende Gärtnerei- und Landschaftsbaubetriebe sowie Wasserentnahmen zum Zwecke der Viehtränke.

3. Die Allgemeinverfügung gilt ab dem Tag nach der Bekanntgabe.

4. Die sofortige Vollziehung wird angeordnet

 

den vollständigen Text, inkl. Gründen können Sie Leitet Herunterladen der Datei einhier nachlesen.


Letztes Update: 12.07.2012